Jubiläum 111-Jahre

<span style=“text-decoration: underline;“>Auf 111 Jahre kann die Firma Amrhein zurückblicken

Ausstellung zur Firmenhistorie

111 Jahre BildBergrheinfeld (cw) Ein Schnappszahl Jubiläum feiert die Firma Amrhein in Bergrheinfeld: Auf 111 Jahre Firmengeschichte kann das Unternehmen in diesem Jahr zurückblicken. 1902 kam Firmen Gründer Anton Amrhein aus dem Spessart nach Bergrheinfeld und übte dort zunächst sein erlerntes Handwerk als Büttner aus. Holzkohle und Obsthandel kamen dazu und ab 1925 wurde zusätzlich noch mit Getreide, sowie Futter- und Düngemitteln gehandelt. 1929 wurde schließlich ein kleines Lagerhaus gebaut. Mit Weitsicht agierten die Vorfahren mit der Erweiterung und Modernisierung des Fuhrparks in den Jahren 1935/36. In den Landmaschinenhandel stieg man schließlich 1937 ein und bot auch die Reparatur der Maschinen an.Nach dem zweiten Weltkrieg begann die Firma Amrhein angesichts des rasch voranschreitenden  Wiederaufbaus mit dem Handel von Baumaterialien. Rudolf Amrhein übernahm 1961 den Platz seines Vaters und Mitinhabers Ludwig, Herbert Amrhein folgte vier Jahre später und trat ebenfalls an die Stelle seiens Vaters und Mitinhaber Anton jun. Stück für Stück vergrößerte sich das Unternehmen , 1960 begann die Zusammenarbeit mit John Deere, 1974 wurde das „Grüne Warenhaus“ – der heutige Werkmarkt – eröffnet. Eine weitere Vergrößerung des Betriebsgeländes konnte 1989 fertiggestellt werden.  2007 übernahm schließlich Günter Amrhein, nach dem ausscheiden von Rudolf Amrhein, die alleinige Geschäftsführung der Firma. Aus einem Ein-Mann-Betrieb ist ein stattliches Unternehmen geworden. Beim Gewerbemark am Sonntag, 07. April, kann man eine Jubiläumsausstellung zur Firmengeschichte auf dem Betriebsgelände besuchen. Viel zu sehen gibt es auch bei der John Deere Ausstellung.

Quelle: Schweinfurter Anzeiger 03.04.2013