John Deere Kompakt Traktor 25C

 

Wir verkaufen einen John Deere Kompakt Traktor 25C

Motorkategorie: 3 Zylinder Yanmar Dieselmotor 3TNV70
Motorleistung: 17 kW / (23PS); auf Silentblöcken vibrationsarm gelagert;
Wasserkühlung; 18 ltr. Kraftstofftank
8-Vorwärts- und 8-Rückwärtsgänge; Differentialsperre
Allradantrieb; Heckzapfwelle 540/1000 1/min; Zwischenachszapfwelle;
Hydrostatische Servolenkung;
ölgekühlte Scheibenbremse;
Betriebsstundenzähler; Frontscheinwerfer; Kraftstoffanzeige; Motortemperatur-
anzeige; Kontrollleuchte für Öldruck
mit StVZO Ausrüstung
Rasenbereifung 20 x 8.00 – 10 vorne; 27 x 10.5 – 15 hinten

Mauser Fahrerkabine „MK 20/25“
geschweißter Stahlrahmen, Kabinenrahmen 4-fach silentgelagert;
gepolstertes Dach; Frontscheibe aus Einscheibensicherheitsglas mit
2 Gasdruckdämpfern ausstellbar; Scheibenwischeranlage 12 V;
Sonnenblende; 2 Außenspiegel; Aufbauhöhe ca. 1,99 m
2-Türen und Heckscheibe (ausstellbar mit 2 Gasdruckdämpfern) aus
Einscheibensicherheitsglas, wärmegeschützt, 2 Drehsicherheitsschlösser
Geräuschdämmpaket
Warmwasserheizung
Scheibenwaschanlage
Baujahr 2009
170 Betriebsstunden
bis 22 km/H schnell

Rechnung mit ausgewiesener MwSt.

interne Nr.: 19973

8.000,00 €

Hier unverbindlich Anfragen

 

Oder Telefon 09721 – 79923

 


JOHN DEERE ERLEBNISTAG

TS19002

John Deere Erlebnistag 2015

Unbedingt vormerken: Am 28. März 2015 haben Sie die einmalige Gelegenheit, die Qualität unserer Rasenpflegeprodukte persönlich auf die Probe zu stellen.

Von handgeführten Rasenmähern bis hin zu Rasentraktoren und unserem unglaublichen Robotermäher wartet unser komplettes Produktangebot darauf, ausgiebig von Ihnen getestet zu werden. Für Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie ist ebenfalls gesorgt. Besuchen Sie Ihren John Deere Vertriebspartner.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch !!

Verabschiedung Alfred Reuss in den Ruhestand

Verabschiedung-Alfred KopieDie Firma Amrhein verabschiedete den langjährigenMitarbeiter Alfred Reuß in seinen Ruhestand. Seine Ausbildung als Landmaschinenmechaniker begann er 1963 im Betrieb. Seit nunmehr über 50 Jahre war er bei der Firma Amrhein in Bergrheinfeld tätig. Seine Verabschiedung fand bei einer Feierstunde statt. Zum 01. Mai kann Alfred Reuß nun seinen verdienten Ruhestand antreten. Für sein Engagement und seine langjährige Mitarbeit bedankten sich Stefan Eichhorn und Günter Amrhein herzlich und wünschten für die Zukunft nur das Beste.

Auf dem Foto von li: Stefan Eichhorn (Werkstattleiter), Alfred Reuß und Günter Amrhein (Firmeninhaber)

 

Quelle: Schweinfurter Anzeiger 04.05.2014

 


Ein halbes Jahrhundert bei Amrhein

Jubilaum-Alfre50 BERGRHEINFELD (Hof) Ein nicht alltägliches Betriebsjubiläum hat Alfred Reuß (mitte) gefeiert. Der Landmaschinenmechaniker arbeitet seit 50 Jahren bei der Bergrheinfelder Firma Amrhein. 1963 hatte er auch dort seine Ausbildung begonnen. Während seiner Zeit bei Amrhein hat Reuß fünf Werkstattmeister und drei Generationen der Inhaberfamiilie erlebt: Angestellt vom Großvater, gearbeitet bei dessen Söhnen und nun das Jubiläum unter Günter Amrhein (rechts, dem jetzigen Geschäftsinhaber. Dieser dankte dem Jubilar für dessen langjährigem Einsatz und sprach von einer beachtlichen Leistung, die heute nicht mehr selbstverständlich ist. „Mir hat die Arbeit immer Spaß gemacht“, sagte Reuß der noch elf Monate bis zum Ruhestand vor sich hat. Dann kann er sich verstärkt seinem Hobby, dem Mundharmonika spielen, widmen. Es gratulierte auch Werkstattmeister Stefan Eichhorn                                                  Foto: HORST FRÖHLING

Quelle: Schweinfurter Tagblatt 09.08.2013


Jubiläum 111-Jahre

Auf 111 Jahre kann die Firma Amrhein zurückblicken

Ausstellung zur Firmenhistorie

111 Jahre BildBergrheinfeld (cw) Ein Schnappszahl Jubiläum feiert die Firma Amrhein in Bergrheinfeld: Auf 111 Jahre Firmengeschichte kann das Unternehmen in diesem Jahr zurückblicken. 1902 kam Firmen Gründer Anton Amrhein aus dem Spessart nach Bergrheinfeld und übte dort zunächst sein erlerntes Handwerk als Büttner aus. Holzkohle und Obsthandel kamen dazu und ab 1925 wurde zusätzlich noch mit Getreide, sowie Futter- und Düngemitteln gehandelt. 1929 wurde schließlich ein kleines Lagerhaus gebaut. Mit Weitsicht agierten die Vorfahren mit der Erweiterung und Modernisierung des Fuhrparks in den Jahren 1935/36. In den Landmaschinenhandel stieg man schließlich 1937 ein und bot auch die Reparatur der Maschinen an.Nach dem zweiten Weltkrieg begann die Firma Amrhein angesichts des rasch voranschreitenden  Wiederaufbaus mit dem Handel von Baumaterialien. Rudolf Amrhein übernahm 1961 den Platz seines Vaters und Mitinhabers Ludwig, Herbert Amrhein folgte vier Jahre später und trat ebenfalls an die Stelle seiens Vaters und Mitinhaber Anton jun. Stück für Stück vergrößerte sich das Unternehmen , 1960 begann die Zusammenarbeit mit John Deere, 1974 wurde das „Grüne Warenhaus“ – der heutige Werkmarkt – eröffnet. Eine weitere Vergrößerung des Betriebsgeländes konnte 1989 fertiggestellt werden.  2007 übernahm schließlich Günter Amrhein, nach dem ausscheiden von Rudolf Amrhein, die alleinige Geschäftsführung der Firma. Aus einem Ein-Mann-Betrieb ist ein stattliches Unternehmen geworden. Beim Gewerbemark am Sonntag, 07. April, kann man eine Jubiläumsausstellung zur Firmengeschichte auf dem Betriebsgelände besuchen. Viel zu sehen gibt es auch bei der John Deere Ausstellung.

Quelle: Schweinfurter Anzeiger 03.04.2013


25 und 45 Jahre Betriebszugehörigkeit

Jubilaum-EichhornWir freuten uns an der Weihnachtsfeier 2011 unsere langjährigen Mitarbeiter mit einem kleinen Präsent auszeichnen zu dürfen.

Das Foto zeigt dabei (v. li): Stefan Eichhorn , für 25 Jahre Betriebszugehörigkeit, Hildegard Zimmermann, für 45-jährige Betriebs-zugehörigkeit und Betriebsinhaber Günter Amrhein.


40 Jahre im Dienst des Kunden

Neues-Bild-3Im Rahmen der Weihnachtsfeier 2007 konnten wir mit Herrn Herbert Kraus, einen weiteren Mitarbeiterzum 40-jährigen Betriebsjubiläum gratulieren.

Das Bild zeigt von links nach rechts: Betriebsinhaber Günter Amrhein und den Jubilar Herbert Kraus.


40 Jahre Betriebstreue

WebJubilar3Im Rahmen der Weihnachtsfeier 2003 wurde Alfred Reuß für seine 40-jährige Betriebszugehörigkeit geehrt.

Am 01.08.1963 trat Herr Alfred Reuß als einer von sechs Landmaschinenmechaniker-Lehrlingen ins Berufsleben ein.

In vierzig Berufsjahren bei der Firma Amrhein hat sich Alfred bei unseren Kunden einen Namen als zuverlässiger und sachkundiger Außendienstmonteur gemacht. Als Werkstattleiter ist er für die Reparatur von Traktoren, Mähdreschern und anderen Landmaschinen zuständig